Trotz der bisherigen holprigen Starts können sich Anleger aber auf weitere mögliche IPOs bis Ende 2020 freuen. Denn trotz Corona-Krise wagen sich einige vielversprechende Unternehmen aufs internationale Börsenparkett. September ebenfalls nicht ganz überzeugen – die Aktie lag kurz nach Börsenbeginn rund 10 Prozent unter dem ausgegebenen Wert von 12 Euro. Das Tübinger Biotech-Unternehmen hat mit dem Börsengang mehr als 200 Millionen Dollar erlöst. Für das Jahr 2021 haben sich interessante Börsenkandidaten angekündigt – als Privatanlegender informieren Sie sich am besten jetzt schon über die kommenden IPOs. Schnell zeichnete sich ab, dass AUTO1 sich vor Anfragen kaum retten konnte – der Ausgabepreis lag schließlich bei 38 EUR je Papier. An der Erstnotiz lässt sich dies jedoch nicht erkennen. Der erste Kurs des Börsenneulings lag am Morgen bei 15,00 NOK. Synlab Ganz im Gegenteil dazu stehen die Aussichten im Bereich der Medizin- und Labortechnik. Hensoldt, ein deutscher Hersteller für Rüstungselektronik, konnte beim Debüt am 25. Die Branche hat durch Corona einen ungeahnten Schub bekommen. Die Aktie pendelt um den Ausgabepreis – eine maximale Steigerung belief sich auf drei Prozent. EUR. Zum ersten Handelstag stieg die Aktie noch einmal um 45% und kostete 55 EUR. Zum Ausgabepreis der Aktien ist Everfuel mit 1,6 Milliarden NOK bewertet. Der Ausgabepreis ist der aktuelle Preis, der für den Erwerb eines Anteils an einem Investmentfonds zu zahlen ist, berechnet aus dem Anteilwert (Rücknahmepreis) zuzüglich des Ausgabeaufschlags. Um in neue Unternehmen an der Börse zu investieren, sollten Sie stets wissen, wann eine Neuemission geplant ist, denn aus Anlegersicht ist ein Börsengang ein interessanter Vorgang, der mitunter hohe Gewinne verspricht, da der Ausgabepreis neu gezeichneter Aktien oft niedriger ist, als der spätere Eröffnungskurs bei Börsenstart. Europas größte Laborkette Synlab will bei ihrem Börsengang 400 Millionen Euro einnehmen. Der Finanzinvestor Cinven will nach Ostern den Börsengang des Labordienstleisters Synlab starten, um von der hohen Investorennachfrage nach Aktien aus dem Gesundheitssektor zu profitieren. Neuemission: Synlab will nach Ostern an die Börse. Laut Insidern könnte das Unternehmen mit sechs Milliarden Euro bewertet werden. Die Laborkette könnte den nächsten großen Börsengang in Frankfurt hinlegen. In der folgenden Tabelle finden Sie eine Auflistung interessanter anstehender Börsengänge für das Jahr 2021. Die Erstnotiz sei für das zweite Quartal geplant, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der erste Handelstag startete sehr stark, der Aktienkurs lag weit über dem Ausgabepreis. Entsprechend plant der Finanzinvestor Cinven den Börsengang von Synlab. Das entspricht einer Bewertung von 7,9 Mrd. Nicht jede Aktien … Überhaupt boomt gerade gefühlt alles, was irgendetwas mit Healthcare zu tun hat. Unsere Redaktion arbeitet täglich daran neue ausgewählte und erfolgsversprechende Unternehmen vorzustellen.